Gute Alternativen:

  1. Bildkontakte.de
  2. Kizzle.de

Elitepartner.de im Test

Kurzinfo
Anzahl Mitglieder: > 3.000.000
Verhältnis: Männer 47% Frauen 53%
Nachrichten verschicken: Kostenlospflichtig
Bezahlte Moderatoren / Animateure: Nein
Premiumfunktionen: Optional, ab 6 Monate
Abomodell: Ja
Mindestalter: ab 18 Jahre
Webseite: www.elitepartner.de

Wie gut schlägt sich Elitepartner in unserem Test und welche Erfahrungen durfte der Autor auf Elitepartner.de machen? Lesen Sie es in unserem Testbericht!

Das gefällt uns
✅ Hohe Akademikerrate
✅ Niveauvolle Unterhaltungen
✅ Viele Menschen aus „gehobener Schicht“
✅ Nahezu ausgeglichenes Verhältnis m:w
✅ auch für nicht Hetero’s geeignet
✅ Sehr wenig Fakeuser
✅ Manuelle Freischaltung aller Profile
✅ nur 1 Fakeprofil im Test
✅ detailreiche Profilseiten
✅ hohe Erfolgsrate
Das gefällt uns nicht
❌ automatische Vertragsverlängerung
❌ Preise könnten günstiger sein
❌ Nicht jeder wird akzeptiert

Wie gut werden Fakeprofile aussortiert?

Bei Elitepartner wird äußerst viel Wert auf die manuelle Überprüfung eines jeden neuen Mitglieds gelegt. Nach eigenen Angaben sortiert Elitepartner 1/4 aller neuen Anmeldungen aus und sperrt diese Profile. In fast allen Fällen handelt es sich dabei um Fakeuser, die den echten Mitgliedern durch das aufwendige Prüfverfahren erspart werden.

gepruefte-profile-kaum-fakeuser-bzw.fakeprofile-bei-elitepartner

Die manuelle Freischaltung der Profile ist bei Elitepartner wirklich äußerst strikt, so wurde z.B. ein Profilbild von mir abgelehnt. Auf der anderen Seite hat dies aber den großen Vorteil, dass sich auf Elitepartner nur wenige Fakeuser tummeln. In meinem Test habe ich auch nur ein einziges Fakeprofil erkannt, welches mich angeschrieben hat.

Auf anderen Plattformen (Singlebörsen & Co.) die ich ausprobiert habe, ist mir dies in der Regel viel häufiger passiert als bei Elitepartner.

Kann jeder bei Elitepartner mitmachen? Voraussetzungen & Mindest-Einkommen?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Elitepartner sehr viel Wert auf ein hohes Niveau legt. Demnach darf nicht jeder mitmischen bei dieser Partnervermittlung. Trotzdem weist Elitepartner eine hohe Mitgliederzahl auf.

„ElitePartner wirbt ja bekanntlich damit, dass man bei uns Singles mit Niveau findet. Wobei das nicht unbedingt heißt, dass man aus der Oberschicht kommen und reich sein muss. Es geht dabei eher um Aspekte wie gute Manieren, Bildung, ernste Absichten.“Julia Siehlke, Kundenservice bei ElitePartner

Die höchsten Erfolgsaussichten auf eine erfolgreiche Partnersuche haben hier generell gut gebildete Personen mit Niveau und einem gepflegten Vokabular. Einen weiteren Pluspunkt haben einkommensstarke Persönlichkeiten.

Das Einkommen ist aber kein Ausschlusskriterium. Hier dürfen auch junge Studenten oder junge Studentinnen auf Partnersuche gehen, die noch kein eigenes Einkommen haben. Ein Mindesteinkommen gibt es nicht.

Auch schulische Bildung ist keine zwingende Zugangsvoraussetzung. Elitepartner ist nicht ausschließlich nur für Akademiker. Auch Nicht-Akademiker dürfen sich anmelden und haben trotzdem gute Chancen akzeptiert zu werden, wenn Sie ernste Absichten verfolgen und sich zu benehmen wissen. Egal welche Schulform man besucht hat, ob mit oder ohne Studium: Auch als Absolvent der Hauptschule, also Hauptschüler darf man Mitglied bei Elitepartner werden.

„Nur wer in seinem Profil deutlich macht, ernsthaft auf der Suche nach einem Partner zu sein, wird von uns freigeschaltet. Profile, die nicht seriös wirken, keinen ernsten Partnerwunsch erkennen lassen oder gar nicht ausgefüllt sind, fallen durchs Raster.“Julia Siehlke, Kundenservice bei ElitePartner

Die Anmeldung bei Elitepartner steht generell jedem frei. Der Betreiber behält sich jedoch das Recht vor, unpassende Mitglieder nicht freizuschalten. Wer sich niveaulos, rassistisch oder anderweitig daneben benimmt, dessen Profil löscht Elitepartner ohne wenn und aber wenn es von anderen Mitgliedern gemeldet wird.

Lässt sich Elitepartner kostenlos nutzen?

Die kostenlose Basismitgliedschaft beinhaltet die Teilnahme am Persönlichkeitstest und dem Matchmaking. Den Persönlichkeitstest kann man übrigends nicht wiederholen! Auch Partnervorschläge erhält man kostenlos. Damit eignet sich Elitepartner gut für diejenigen, die sich erst einmal auf der Plattform umsehen möchten.

So kann man anhand der vorgeschlagenen Profile durch das Matchmaking bereits sehen, wie viele Nutzer es dort gibt die zu einem passen und deren Profile durchlesen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft kann sich also einen guten Überblick verschaffen.

Möchte man dann jedoch einen der potentiellen Partner anschreiben, bittet einen Elitepartner zur Kasse. Das ist verständlich, ist die Kontaktaufnahme zu einem der Partnervorschläge ja integrales Bestandteil des Geschäftsmodells einer Partnervermittlung.

Kostenlos möglich
✅ Registrierung
✅ Persönlichkeitstest
✅ Matchmaking
✅ Partnervorschläge
✅ Komplimente senden
Premium nötig
❌ Nachrichten senden
❌ Nachrichten lesen
❌ Profilfotos ansehen
❌ Umkreissuche

Was kostet die Mitgliedschaft bei Elitepartner?

Die kostenlose Basismitgliedschaft ist dem Name entsprechend gratis. Allerdings lässt sich mit dieser kein Austausch von Nachrichten mit anderen Mitgliedern realisieren. Man kann andere Mitglieder nicht kontaktieren, zumindest das Schreiben von Nachrichten ist nicht kostenlos möglich. Auch bleiben die Profilbilder verschwommen bzw. unscharf. Eine Premiummitgliedschaft mit monatlichem Beitrag ist deshalb Voraussetzung für eine weitergehende Nutzung.

Für die Mitgliedschaft kann man bei Elitepartner monatlich zahlen oder eine vierteljährliche, halbjährliche oder jährliche Zahlungsweise auswählen. Die Bezahlung selbst erfolgt per Lastschrift, Paypal oder per Kreditkarte.

Die Kosten für Frauen und Männer sind bei Elitepartner gleich. Eine Premiummitgliedschaft kostet mit Stand vom 02.10.2021

Premium Basic Plus  Plus
Vertragslaufzeit 6 Mon. 12 Mon. 24 Mon.
PN lesen
PN senden
Werbefrei
Persönlichkeitstest
Umkreissuche
Kontaktgarantie
Kosten / Monat 79,90 € 58,90 € 39,90 €

Daraus ergibt sich unserer Einschätzung nach, dass die beste Vertragsvariante die Premium Plus oder Premium Comfort Mitgliedschaft ist. Diese sind nicht nur deutlich günstiger auf den Monatspreis bezogen sondern beinhalten vor allem die wichtige „Singles in deiner Nähe“ Funktion.

Für manche mag es vielleicht kein Problem darstellen wenn der Traumpartner 400KM entfernt wohnt, die meisten Singles jedoch suchen einen neuen Partner in einem bestimmten Umkreis zu Ihrem jetzigen Wohnort. Deshalb empfehlen wir für ernsthaft interessierte Nutzer den Abschluss der 12 monatigen Premium Plus Mitgliedschaft.

In diesem Zeitraum sollte sich bei entsprechendem Engagement auf der Plattform ein neuer Partner finden lassen.

Religionszugehörigkeit der Mitglieder

Bei Elitepartner finden sich sehr viele Christen und Moslems ein. Darüber hinaus finden sich neben Buddhisten und Hindus auch viele Atheisten auf der Plattform. Bei über 3 Millionen Mitgliedern sind generell fast alle andere Religionsgruppen vertreten auf der Plattform. Wem die Religionszugehörigkeit wichtig erscheint, kann auch gezielt nach Mitgliedern gleicher Religion suchen. So ist es bei Elite Partner z.B. möglich nur Christen bzw. christliche Singles als Partnervorschläge zu akzeptieren. Gleiches gilt natürlich für Moslems mit muslimischem Glauben, die einen Partner muslimischen Glaubens suchen usw.

Altersstruktur bei Elitepartner

Die verschiedenen Altersklassen bei Elitepartner sind generell durchmischt. Mit einem hohen Anteil zwischen 35 und 45 Jahren sowie oberhalb der 45 Jahre ist Elitepartner eine Partnervermittlung für Menschen die bereits fest im Leben stehen.

Zwar finden sich unter den über 3 Millionen Mitgliedern auch viele jüngere Frauen und Männer wieder, der Altersdurchschnitt zeigt mit 45 Jahren aber an wo die Mehrzahl der Mitglieder im Leben steht.

Auffällig viele jüngere Frauen scheinen auf der Suche nach einem älteren Mann bzw. zumindest reifen Mannes zu sein, der fest im Sattel sitzt. Bei meiner Suchanfrage ergaben sich aus meiner Erfahrung heraus jedenfalls sehr viele Treffer bei den Frauen jüngeren Alters.

Persönlichkeitstest und Matchmaking erklärt

Der Persönlichkeitstest bei Elitepartner dauert rund 25 Minuten. Man sollte sich bei der Beantwortung Zeit nehmen kurz über seine eigene Einstellung zu reflektieren und dann aus dem Bauch heraus die passende Antwort oder Bewertung einer Eigenschaft zu wählen.

In dem aufwendigen Test werden verschiedenste Persönlichkeitsmerkmale, Vorstellungen und Wünsche sowie Lebensziele und die weitere Lebensplanung erfasst. Hierbei garantiert Elitepartner höchste Datenschutzstandards und eine anonymisierte Abspeicherung der Nutzerdaten.

Im anschließenden Auswertungs- bzw. Matchmaking Verfahren prüft Elitepartner anhand Beziehungspsychologisch wichtiger Paarungen wie gut die Partner zu einander passen. Was erwarten beide vom Leben, welche Lebensstandards möchten beide erfüllt wissen. Ist Nähe und Intimität wichtig? Kann ein Partner loslassen oder klammert er.

Matching Punkte

Die Matching Punkte entscheiden, in wievielen Bereichen die potentiellen Partner übereinstimmen. Je besser die Mitglieder zueinander passen, desto höher ist der Matching-Punkte-Score. Ab 75 aufwärts gelten zwei Menschen bereits als passend und zu einer langjährigen Beziehung fähig. Man kann es sicher aber auch schon ab 70 Punkten versuchen. Das liegt beim einzelnen, dies abzuwägen.

Der höchste Matching Punkte Score wären 115 Punkte. Das wären zwei Personen die sich nahezu in allen Vorstellungen, Bedürfnissen und Neigungen entsprechen. Sehr ungewöhnlich aber potentiell möglich.

Rabatte & Vergünstigungen bei ElitePartner?

Elitepartner behält sich das Recht vor in besonderen Fällen Rabatte zu gewähren. Diese Vergünstigen werden teilweise für Singles unter 30, Singles mit Kind bzw. Alleinerziehende gewährt. Scheinbar gibt es noch weitere Kriterien, die eine Preisreduktion ermöglichen. Hier hält sich Elitepartner aber bedeckt.

Ergeben tun sich die Rabatte bei bzw. durch Abschluss und Auswertung des Persönlichkeitstests, bei dem viele persönliche Fragen gestellt werden.

Neben den Personenbedingten Rabatten, gibt es immer wieder zeitlich begrenzte Rabattaktionen und Gutscheine für Elitepartner, mit denen sich die monatlichen Kosten reduzieren lassen. Die Rabattaktionen erhält man in Form von Werbung innerhalb des kostenlosen Elitepartner Basis Accounts.

Gutschein

Aktuell gibt es z.B. einen 20% Gutschein bei Nutzung dieses Links:

Hinweise zu Kündigung, Vertragsverlängerung & Co.

Die Kostenfreie Basismitgliedschaft lässt sich jederzeit und mit direkter Wirkung kündigen. Für die Account Löschung muss der Nutzer nur den Link zum „Profil löschen“ aufrufen. Zum Zeitpunkt unseres Tests befand sich dieser unter: Meine Daten, Daten / Einstellungen / Profilstatus wieder. Zum Löschen muss man in diesem Fall nur das Accountpasswort eingeben und den Wunsch nach Löschung bestätigen.

Anders sieht es bei den kostenpflichtigen Premium-Modellen im Abonnement Verfahren aus. Hier muss der Nutzer wirklich darauf achten, vor Ablauf der Vertragslaufzeit zu kündigen sofern er die Geschäftsbeziehung zu Elitepartner beenden will.

Auszug aus den AGB’s von Elitepartner.de

„5.2 Für den Kauf über die Webseite, findet sich die ordentliche Kündigungsfrist für die entgeltpflichtige Mitgliedschaft innerhalb unserer produktbezogenen Vertragsinhalte, die Sie während des Bestellvorgangs auf der Webseite bestätigen. Mit Kauf der entgeltpflichtigen Mitgliedschaft erhalten Sie in unserer Bestellbestätigung via E-Mail zusätzlich Informationen über die ordentliche Kündigungsfrist. Die Kündigung hat zu ihrer Wirksamkeit durch ausdrückliche Erklärung in Textform (wie z.B. Brief oder Fax) zu erfolgen.

Die Kündigung sollte die nachfolgenden Mindestangaben für eine bessere Zuordenbarkeit enthalten:

(1.) Bei ElitePartner hinterlegte E-Mail-Adresse oder Chiffre
(2.) Service-Passwort

Dabei ist es wichtig, den Widerruf bzw. die Kündigung in Schriftform (Brief, Fax oder E-Mail) zu versenden und alle notwendigen Angaben mitzuteilen. Dies sind insbesondere Name und Anschrift der Person, die Angabe eines Kündigungsdatums und ggf. mögliche Gründe die einen zur Kündigung bewegt haben.

Zur besseren Zuordbarkeit empfiehlt sich zudem die Angabe der hinterlegten E-Mail Adresse sowie des Service Passworts.

Ebenfalls wichtig zu wissen: Die Kündigung der Premiummitgliedschaft schließt nicht die Kündigung der kostenlosen Basismitgliedschaft mit ein.

„Aus der ordentlichen Kündigung der entgeltpflichtigen Mitgliedschaft resultiert keine Kündigung der entgeltfreien Mitgliedschaft. Hierfür ist gesondert nach Ziffer 5.1 zu verfahren.“

Diese bleibt auch bei Kündigung des Abomodells bestehen und gewährt leichteren Zugang, falls man den Service von Elitepartner erneut in Anspruch nehmen möchte. Will man auch die kostenlose Basismitgliedschaft kündigen, so muss man dies separat tun (siehe oben).

Besondere Hinweise zur Kündigung bei Buchung über Drittanbieter

Wer über Apple Pay, den Apple Store oder Google Play eine Buchung von Elitepartner abgeschlossen hat

„Auszug aus Punkt: 5.3 … Möchten Sie Ihre In-App gekaufte ElitePartner Premium-Mitgliedschaft beenden, ist es erforderlich, dies über Ihr Konto beim Drittanbieter vorzunehmen, sich dort einzuloggen und den Anweisungen des Drittanbieters zur Beendigung zu befolgen. Einzelheiten zur Beendigung einer Premium-Mitgliedschaft über Drittanbieter ergeben sich für Apple hier und für Google Play hier. Auch die ordentliche Kündigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft über Drittanbieter führt nicht automatisch zur Kündigung der Basis-Mitgliedschaft. Auch hierfür ist nach Ziffer 5.1 zu verfahren.“

Da bei Elitepartner die Kosten klar kommuniziert werden, gibt es keine versteckte Kostenfalle.

Bei Ablauf der Kündigungsfrist verlängert sich der Vertrag jedoch automatisch um weitere 12 Monate zu den entsprechend angebenen Konditionen die nicht zwingend den zuvor gebuchten Beitragszahlungen entsprechen. Bitte achten Sie bei Vertragsabschluss immer auf die aktuell gültigen Details des Vertrages.

Die hier veröffentlichen Informationen aus den AGB’s und Nutzungsbedingungen beziehen sich auf den Stand vom 02.10.2021

Erfolgsquote bei Elitepartner

Bei einer internen Umfrage der Premiummitglieder, die zum Abschluss deren Premiummitgliedschaft statt fand, kam heraus dass sich 42% der Mitglieder neu verliebt und über Elite Partner einen neuen Partner gefunden haben.

Wer selbst die Initiative ergreift und die Partnervorschläge aktiv anschreibt, der dürfte sogar noch deutlich bessere Aussichten auf Erfolg haben. In diesen 42% sind nämlich auch viele Mitglieder beinhaltet, die selber vielleicht nicht sonderlich aktiv waren und eher passiv darauf gewartet haben selbst angeschrieben zu werden.

Messbare Erfolgschancen
ElitePartner Chancen & Vermittlungsquote

Ein Nutzer der also aktiv die Partnervorschläge anschreibt, sollte meiner persönlichen Einschätzung nach eine Erfolgsquote von deutlich über 50 Prozent bis 60 Prozent erwarten können.

Wichtig ist, dass man auf die Profile der anderen Mitglieder eingeht und individuelle Ansprachen macht. Einfach nur die „Lächeln“ Funktion benutzen oder ein „Na Du“ bringt hier in den wenigsten Fällen jemand weiter.

Wer sich Mühe gibt, wird mit hohen Chancen bei der Partnersuche belohnt. Das hat meine Erfahrung gezeigt.

Kostenlos anmelden und Chancen testen

Fazit: Bewertung von Elitepartner.de

Elitepartner bietet Vorteile und ist eine seriöse Partnervermittlung. Die Kundendaten werden sicher verarbeitet und das Matchmaking ist auf einem guten Niveau. Die hohe Rate an Akademikern und gebildeten Menschen ist auf der Plattform spürbar. Dort finden sich auch viele Personen aus der Führungsebene von Unternehmen und generell Personen mit höherem Einkommen.

Dies spiegelt sich auch in den Preisen für die Premiummitgliedschaften wieder. Hier ist Elitepartner deutlich im oberen Mittelfeld bzw. Oberklasse angesiedelt. Insbesondere die Verträge mit kurzer Laufzeit sind recht teuer und befinden sich preislich im oberen Feld der Partnervermittlungen. Wer die längeren Laufzeiten wählt kommt im Monatsmittel deutlich günstiger davon und bewegt sich im mittleren Preisbereich pro Monat.

Empfehlenswert sind die Premium Plus und Premium Comfort Mitgliedschaften. Aber auch wer sich nur einmal kostenlos umsehen möchte um zu sehen wie viele Partnervorschläge man erhält oder wie gut der Persönlichkeitstest ist findet bei Elitepartner die Möglichkeit dazu.

Alles in allem würde ich Elitepartner durchaus als empfehlenswert bewerten. Einziger Wermutstropfen meines Erachtens nach sind die relativ hohen Preise sowie die automatische Vertragsverlängerung bei nicht erfolgter Kündigung.

Dafür bekommt man bei Elitepartner aber auch viel geboten, wenn man auf der Suche nach einem Partner aus der „gesellschaftlichen Oberschicht“ ist.

Wertung des Autors
Kostenlos Nutzen:
⭐⭐ von 5 Sternen
Gesamtwertung:
⭐⭐⭐⭐ von 5 Sternen
Weitere Informationen:
https://www.elitepartner.de
Testbericht: Titelbild zu Elitepartner.de
Screenshot von ElitePartner

Elitepartner Bewertungen unserer Leser

Schreibe dein eigenes Review
Du hast eigene Erfahrungen mit Elitepartner gesammelt? Lass uns wissen, was Du über Elitepartner denkst und wie Du deren Service bewertest.

Hier eigene Bewertung abgeben

Bitte bewertet das Portal an sich und nicht eure Erfahrungen mit einzelnen Mitgliedern, Männern oder Frauen.

1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Elitepartner / DE / CH / AT
Average rating:  
 1 reviews
byIlona Schmidt onElitepartner / DE / CH / AT
Flirten ohne Rechtschreibfehler - Niveauvoll aber teuer

Ich finde die Preise wirklich zu hoch. Dafür herrscht auf dieser Plattform aber auch ein deutlich gehobenes Niveau im Vergleich mit anderen Kontaktbörsen. Ich war zuvor einmal Mitglied bei Lovescout und auch in diversen Chaträumen für Singles unterwegs. Bei Lovescout ging es dabei noch halbwegs niveauvoll zu. Rückblickend geschätzt enthielt in etwa jede 3. Nachricht an mich entweder nur ein "Hi Süße" und manchmal einen noch stumpferen Spruch. In den kostenlosen Chaträumen ging es dann noch niveauloser zu.

Die Singles bei Elite Partner sind da im großen und ganzen doch einfallsreicher und auch aufmerksamer. Die meisten scheinen mein Profil zu gelesen zu haben, bevor sie mir eine Nachricht schreiben. Das fühlt sich erfrischend anders an.

Bisher bin ich mit meiner Mitgliedschaft so gesehen zufrieden. Es sind schon einige nette Kontakte entstanden und mit einem Mann schreibe ich seit Wochen lange E-Mails hin und her. Vielleicht werde ich meine Mitgliedschaft schon bald kündigen können, wenn es weiter so gut läuft mit diesem einen Herren 🙂

PS. Achtet darauf rechtzeitig zu kündigen, bei der Anmeldung erfährt man, der Vertrag verlängere sich nach Ablauf der Vertragszeit, wenn man nicht rechtzeitig kündigt.

Das ist wie bei einem Mobilfunk Vertrag. Ich habe das auch jetzt erst wieder auf dem Schirm, nachdem ich mich wegen den Kündigungsmodalitäten erkundigt habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.